Die Feuerbestattung

In der heutigen Zeit fällt immer häufiger die Wahl auf die Feuerbestattung.

Nach der Trauerfeier bleibt der Sarg in der Kapelle/Trauerhalle stehen oder wird zum Bestattungsfahrzeug getragen. Danach wird der Verstorbene in ein Krematiorium überführt. Zwischen der Trauerfeier und der Urnenbeisetzung liegen heute nur wenige Tage.

Eine Trauerfeier kann ebenso an der Urne erfolgen.

Mögliche Grabstätten

Image

Urnenwahlgrab:

Hierbei können die Angehörigen die Grabstelle selbst frei auswählen. Es ist möglich darin mehrere Aschenurnen beizusetzen.

Urnenreihengrab:

Nach der Einäscherung erfolgt die Beisetzung der Urne in einem Grab. Die einzelnen Grabstätten liegen auf einem geschlossenen Urnenfeld und werden der Reihe nach belegt.

Anonyme Urnenfelder:

Die Urnenbeisetzung erfolgt auf einer extra dafür vorgesehen Fläche. Hier sind weder Grabschmuck noch ein Grabstein zugelassen.
Image

Bestattungsinstitut Sumika
Herzog - Julius - Straße 50
38667 Bad Harzburg

Tel.: 05322 55 95 41
Fax: 05322 55 95 42
E-Mail: info@bestattungsinstitut-sumika.de

Büro in Goslar:                                                            
Bäringerstraße 17                                                       
38640 Goslar                                                               

Tel.: 05321 - 68 99 57                                               
Fax: 05321 - 67 41 02
E-Mail:  info@bestattungsinstitut-sumika.de

Zweigniederlassung in Hornburg
Rosenweg 11
38315 Hornburg

Tel.: 05334 - 948204

E-Mail:  info@bestattungsinstitut-sumika.de

Copyright © 2021 Bestattunginstitut-Sumika.de
Copyright © 2018 Bestattunginstitut-Sumika.de